Kategorien und Kategorisierung in der Tradition der allgemeinen Grammatiken in einigen allgemeingrammatischen Texten direkt vor und nach Kant

Résumé : In meinem historiographisch augerichteten Vortrag zeige ich exemplarisch, wie Autoren allgemeiner Grammatiken (AG) vorgehen, um sprachliche Einheiten zu kategorisieren. Nach einer kurzen Charakterisierung dieses Sprachdenkens, das zwischen 1660 und 1840 seine Blütezeit erlebt, konzentriere ich mich auf eine Grammatik , die kurz vor Kants „Kritik der reinen Vernunft“ entsteht, d.i. J.W. Meiner (1781), wo, wenn auch in einer originellen Ausprägung, das überlieferte Sprachdenken der AG zm Ausdruck kommt, und gehe im Anschluss auf G.M. Roth (1795 und 1815) und A.F.Bernhardi (1801-1803) ein, deren Sprachanalyse u.a. auf dem transzendentalen Idealismus Kants beruht. Der Vergleich zwischen den Herangehensweisen ermöglicht es im Vorgehen dieser Grammatiker Parallelen und Unterschiede bei der Kategorisierung sprachlicher Einheiten herauszuarbeiten und die postulierte fundamentale Abhängigkeit der sprachlichen Kategorisierungen von nicht-sprachlichen ontologischen und / oder mental-konzeptuellen Postulaten aufzuzeigen.
Type de document :
Communication dans un congrès
Sprachliche Kategorien , Oct 2016, Paris, France
Liste complète des métadonnées

Littérature citée [1 références]  Voir  Masquer  Télécharger

https://hal-clermont-univ.archives-ouvertes.fr/hal-01388780
Contributeur : Friederike Spitzl-Dupic <>
Soumis le : mercredi 2 novembre 2016 - 12:59:13
Dernière modification le : mercredi 29 novembre 2017 - 15:01:57

Identifiants

  • HAL Id : hal-01388780, version 1

Collections

Citation

Friederike Spitzl-Dupic. Kategorien und Kategorisierung in der Tradition der allgemeinen Grammatiken in einigen allgemeingrammatischen Texten direkt vor und nach Kant. Sprachliche Kategorien , Oct 2016, Paris, France. 〈hal-01388780〉

Partager

Métriques

Consultations de la notice

88

Téléchargements de fichiers

25